Migration Materialfluss - Rechner

Herstellerneutrales System

Wir können auf umfangreiche Erfahrungen in der Migration von Materialfluss - Systemen zurück blicken. Dabei haben wir bestehende Lösungen verschiedener Hersteller durch das THEPAS TCS - Materialfluss - System ersetzt. Unterschiedliche Materialfluss - Ansätze haben wir in neue Strukturen gebracht. Verschieden Hersteller setzen auf unterschiedliche Strategien:

  • Einzelstarts
  • Quelle - Ziel - Aufträge
  • Scannerbasierender Materialfluss
  • Softwaretechnische Materialflussverfolgung
  • SPS - Datenkonzentratoren
  • Rechnerlösungen auf unterschiedlichsten Plattformen

Mit allen Systemen haben wir umfangreiche Erfahrungen und erprobte, praxistaugliche Lösungsstrategien. Das selbe gilt für die verschiedenen Schnittstellen, die im Laufe der Jahre in Logistikanlagen eingeflossen sind:

  • Bitorientierte parallel Schnittstellen
  • Sinec L1 - Bus Schnittstellen
  • Sinec H1 - Bus Schnittstellen
  • Interbus - Kopplungen
  • Serielle Kopplungen aller Art
  • 3964 / 3964 R - Kopplungen
  • usw

Mit unserer Gateway - Lösung können wir in nahezu allen Fällen eine optimale Lösung schaffen.

IST-Aufnahme - Bestehende Strukturen analysieren

tl_files/Bilder/Artikel/Leistungen/EickhoffIST.jpg

Er Beginn jeder Materialfluss - Rechner - Migration ist die genaue Analyse. Jede Funktion, jede Schnittstelle, jeder Datenverkehr muss genau analysiert und verstanden werden. Hinter einem einfachen Schaubild einer aktuellen Anlage verbergen sich umfangreiche Analysen.

An jedem Montag eine funktionierende Anlage

Bei allen Migrationskonzepten stellen unsere erfahrenen Mitarbeiter sicher, dass Ihre Anlage Montags verfügbar ist. Hier haben wir in jedem Schritt eine Rückbaumöglichkeit vorgesehen, so dass in jedem Schritt neu entschieden werden kann, ob der Umbau schon laufsicher ist, oder ob weitere Tests notwendig sind.

Neue Struktur

Am Ende eines Umbaus steht eine neue, tragfähige und zukunftssichere Kommunikationsstruktur.

 tl_files/Bilder/Artikel/Leistungen/EickhoffS6.jpg